Mexico / Mexico-City – COVID-19 Nothilfe für Mexico-City

Unterstützung von 3 Schwerpunktkrankenhäusern in Mexico-City  in der Behandlung von Patienten, einschließlich Intensivbehandlungs-Patienten mit COVID-19 Infektionen

In einem gemeinsamen Global Grant Projekt der Rotary Clubs aus Duisburg (RC Duisburg Rhein-Ruhr als organisierender Club, RC Duisburg, RC Duisburg-Alte Abtei und RC Dinslaken-Walsum) und Rotary Clubs des stark von der COVID-19 Pandemie betroffenen Distrikts D4170, Mexiko-City (RC Ciudad de Mexico und RC Roma Ciudad de Mexico) sollen 3 Schwerpunktkrankenhäuser in Mexico-City (General Hospital of Mexico, Hospital Juárez und General Institute of Respiratory Diseases) durch die Bereitstellung dringend benötigter Medizingeräte und medizinischer Ver-brauchsmaterialien in der Behandlung von Patienten der Allgemein- und Intensivstationen  mit COVID-19 -Infektionen unterstützt werden.

Rotarische Freunde des Club Rotario Roma Ciudad de Mexiko und des Club Rotario Ciudad de Mexico berichteten Mitte April 2020 über offizielle Zahlen zur COVID-19 Pandemie in Mexiko:  ca. 8.000 mit COVID-19 infizierte und ca. 800 an COVID-19 verstorbene Menschen. Sie wiesen dabei auf die völlig unzureichenden Isolationsmaßnahmen und eine hohe Dunkelziffer Betroffener in ihrem Land hin und gingen zu diesem Zeitpunkt von einer ca. 8fach höheren Zahl Infizierter (ca. 64.000) und an COVID-19 verstorbener Patienten (ca. 6.000) aus.

Diese Zahlen sind inzwischen dramatisch angestiegen:
Nach Pressemeldung (Spiegel online vom 06.05.2020) auf Basis offizieller mexikanischer Quellen wurden bis zum 06.05.2020 in Mexico   23.500 COVID-19 -Infektionen nachgewiesen, mehr als 2.000 Menschen sind an den Folgen des Virus gestorben. Unter Zugrundelegung einer weiterhin bestehenden hohen Dunkelziffer und einer vergleichsweise mit Deutschland geringen Zahl durch-geführter COVID-19 Tests ist inzwischen von bis zu 200.000 COVID-19 Infizierten und ca. 15.000 daran verstorbenen Menschen auszugehen.

Die Dramatik der Lage kommt nach Aussage von Spiegel online ferner darin zum Ausdruck, dass in den letzten Wochen Ärzte und Pfleger in mehreren Städten Mexiko’s öffentlich  gegen den Mangel an medizinischem Geräten und Schutzausrüstung protestierten.

Wie bereits in anderen von TRF kürzlich genehmigten GG-Projekte gegen die Folgen von COVID-19 mit Beteiligung deutscher Clubs /Distrikte zugunsten von Krankenhäusern in Deutschland, Frankreich, Italien, Rumänien und Indien, sollen mit dem gemeinsamen Global Grant Projekt der Rotary Clubs aus Duisburg, Mexiko-City und Rotterdam-Kralingen, dem niederländischen Partnerclub des RC Duisburg Rhein-Ruhr (Auflistung der einzenen Clubs siehe oben)  insgesamt 3 Schwerpunktkrankenhäuser in Mexico-City (General Hospital of Mexico, Hospital Juárez and General Institute of Respiratory Diseases) durch die Bereitstellung folgender dringend benötigter Intensiv-Medizingeräte und medizinischer Verbrauchsmaterialien in der Behandlung von Patienten /Intensivpatienten mit COVID-19 -Infektionen unterstützt werden:

  • Beatmungsgeräte, Video-Laryngoskope, Überwachungsmonitore und fahrbare Transportporttragen für Isolationspatienten
  • Infrarot-Thermometer, COVID-19-Test-Kits, Schutzanzüge und FFP2/3-Atemschutzmasken


Über die Veröffentlichung im RDG Spendenportal „Spend4projects.org“ hofft der RC Duisburg Rhein-Ruhr zusammen mit den anderen teilnehmenden Rotary Clubs aus den Distrikten D1600, D1870 und D4170 auf zusätzliche Spenden für das dargestellte Global Grant Projekt von anderen Rotary Clubs des Distrikts D1870 sowie von privaten Spendern.


Rotarian COVID-19 EMERGENCY RELIEF FOR MEXICO-CITY:
Rotarian Support of 3 main hospitals in Mexico City (General Hospital of Mexico, Hospital Juárez de Mexico and General Institute of Respiratory Diseases) in treatment of patients with COVID-19 infections, including intensive care patients.

In a joint global grant project of Rotary clubs from Duisburg (RC Duisburg Rhein-Ruhr as organizing club, RC Duisburg, RC Duisburg-Alte Abtei and RC Dinslaken-Walsum) and Rotary clubs from District D4170 (Mexico City: RC Ciudad de Mexico and RC Roma Ciudad de Mexico ), which has been severely affected by the COVID 19 pandemic, support of three major hospitals in Mexico City (Mexico General Hospital, Juárez Hospital and the General Institute of Respiratory Diseases) is intended by providing much-needed medical equipment and medical consumables for the treatment of patients with COVID 19 infections in general and intensive care units.

0,00 € von benötigten 180.000,00 € gespendet

0 Spender

297 Tage verbleiben

Jetzt spenden

Projektinformationen

Start: 28.05.2020
Ende: 28.05.2021

Distrikt: 1870
Club: RC Duisburg Rhein-Ruhr

Benötigte Summe: 180.000,00 €
Bisher gespendet: 0,00 €
Spendenbedarf: 180.000,00 €