Italien / Bergamo – Corona-Nothilfe Bergamo

Unterstützung diverser Aktivitäten zur Linderung der Corona-bedingten Not in Bergamo, Italien durch zwei lokale Rotary Clubs

Situation:
Massive Notlage durch Corona-Infektionen mit einer Vielzahl von Schwerstkranken und Todesfällen gerade in Norditalien

Ziel:

  • Linderung der Not
  • Zeichen des grenzüberschreitenden Miteinanders in Europa


Vorgehen:
RC Grevenbroich hat über ein in Italien lebendes Mitglied zwei Rotary Clubs in Bergamo (RC Bergamo von 1925 und RC Bergamo Hospital 1 Giovanni XXIII) angesprochen, um tatsächlichen Bedarf vor Ort zu erfahren, das rotarische Netzwerk zu nutzen und sinnvolle Unterstützungswege zu finden, ggfs. gemeinsam umzusetzen.

Bedarf vor Ort:
Bestätigt wurde der Mangel vor Ort z.B. an

  • Schutzausrüstung (Masken, Kleidung etc.)
  • Medizinisches Material
  • Desinfektionsmittel

Dies betrifft in besonderer Weise Einrichtungen, welche vom „offiziellen“ und staatlichem System nicht oder nicht ausreichend berücksichtigt werden.

Bestehende Aktivitäten der beiden Clubs:

A. RC Bergamo von 1925:
Über eine gemeinnützige Organisation „Fondazione Bergamo per Bergamo Onlus“ (quasi der gemeinnützige Förderverein des Clubs) werden eine Vielzahl von Aktivitäten gemeinsam mit zahlreichen lokalen und regionalen Institutionen zur Linderung der durch die Corona-Krise entstandenen Notstände umgesetzt. Im Fokus stehen dabei die o.a. Einrichtungen doch drohen, "durch das Netz fallen“.
 
Geholfen wird v.a. über die Materialbeschaffung, bisher beispielsweise wie folgt:

  • Der "Fondazione Carisma", die sich um Pflegeheime / Altenheime kümmert, fehlte es an Schutzkleidung und es wurden 5.000 Schutzkittel und Schutzbrillen im Gegenwert von circa 15.000€ bereitgestellt.
  • Für Ärzte in der Region hat man Einweg-Schutzkittel sowie Masken und Gesichtsschutzschilde organisiert.
  • Es wurden bisher 300.000 einfache Schutzmasken und 170.000 Masken der Klasse FFP2 sowie 15 Beatmungsgeräte gekauft.
  • Ein Beispiel für eine kleine, aber wichtige Hilfe: Ein Verein, der sich um behinderte Kinder und Jugendliche kümmert, arbeitete lange ohne Masken, weil diese nicht verfügbar waren. Hier hat die o.a. Fondazione innerhalb weniger Tage Schutzausrüstung beschafft.
  • Für eine andere Institution wurde Desinfektionsmittel gekauft. Es besteht jedoch an vielen Stellen weiterhin massiver Bedarf.


B.Neues Gemeinschaftsprojekt des RC Bergamo Hospital 1 Giovanni XXIII und des RC Bergamo von 1925:

  • Beschaffung eines innovativen Systems zur Videoskopie der Atemwege (Kosten TEUR 30) für die Intensivstation der Kinderklinik, welches in der aktuellen Pandemie-Situation für Kinder und Erwachsene gleichermaßen dringend benötigt wird, aber auch nach der Pandemie von hohem Wert ist.


Projekt des RC Grevenbroich:
Geldspenden an die „Fondazione Bergamo per Bergamo Onlus“ zur Förderung des Gemeinschaftsprojektes der beiden Clubs (B.) als auch der aktuell dringlichen Aktivitäten des Fördervereins des RC Bergamo von 1925 (A.) ohne weitere Vorgabe.


Umsetzung:

  • Rotary Deutschland Gemeindienst e.V. (RDG) hat, um die steuerlich korrekte Abwicklung des Projektes sicherzustellen die zu erfüllenden Anforderungen festgelegt. Die Registrierung  der Fondazione als NGO/Onlus liegt RDG vor.
  • Mitglieder des RC Grevenbroich wurden um zweckgebundene Spenden für die „Corona Nothilfe Bergamo“ gebeten.
  • Aufstockung durch vorhandene Mittel des „Helft den Anderen e.V.“ (Förderverein des RCGV)
  • Mittel fließen dem Projektkonto beim RDG zu: „Corona-Nothilfe Bergamo“, Projektnummer 1870002436
  • Anschließend wöchentlich Zahlung über den RDG an die „Fondazione Bergamo per Bergamo Onlus“. Zwei Drittel fließen dem Gemeinschaftsprojekt (B.) zu, ein Drittel den sonstigen, aktuellen Aktivitäten des Fördervereins „Bergamo per Bergamo“ (A.).
  • „Fondazione Bergamo per Bergamo Onlus“ bestätigt Empfang der Gelder und erstellt Mittelverwendungsnachweise.
  • Projektteam RC Grevenbroich: Präsident Lothar Köhler, Freunde Bernrath, Bonekamp, Hocks (Korrespondenz/Rückfragen: marc.hocks@gmail.com)


Skalierung des Projektes durch Ausweitung der Spendensammlung möglich:
Sowohl Distrikte als auch einzelne Clubs können der Aktivität durch direkte Spenden auf das Projektkonto beim RDG beitreten: „Corona-Nothilfe Bergamo“, Projektnummer 1870002436
RC Grevenbroich bietet Koordination und Kommunikation an. So können alle auftretenden Fragen oder Berichtswünsche erledigt werden.


30.350,00 € von benötigten 45.000,00 € gespendet

39 Spender

0 Tage verbleiben

Projektinformationen

Start: 19.05.2020
Ende: 18.07.2020

Distrikt: 1870
Club: RC Grevenbroich

Benötigte Summe: 45.000,00 €
Gesamt-Spendensumme : 30.350,00 €
Spendenbedarf: 14.650,00 €